top
logo landliebe logo


Sie befinden sich hier Arrow Aktuelles

Windkraft

Ein Pool hat sich gegründet, um in einem zweiten Anlauf in der Nähe von Landau Windkraftanlagen zu errichten, unterstützt vom Maschinenring Waldeck-Frankenberg. Beteiligt an diesem Pool sind rund 70 Landbesitzer, die allesamt von den Pachteinnahmen profitieren, wenn die Pläne für fünf bis sieben Mühlen Wirklichkeit werden – egal, ob eine Anlage auf ihrem Grund und Boden steht oder nicht. Auch der Ort soll Nutznießer des kleinen Windparks sein: Einstimmig beschloss die Versammlung, jährlich einen festen Betrag für die Bergstadt Landau zur Verfügung zu stellen. Außerdem ist eine "Bürgermühle" denkbar. Das Gebiet umfasst das Areal rechts und links der Bundesstraße 450 zwischen Landau und Wolfhagen. Der Bauantrag ist gestellt, das BImSCH-Verfahren läuft.

Diese Poolfläche ist als Windvorrangfläche inwischen in den ersten Entwurf des neuen Regionalplans des Regierungspräsidiums aufgenommen worden. Ebenfalls dort verzeichnet ist ein angrenzender Teil des Stadtwalds zwischen Landau und Bühle/Freienhagen im Südosten der Bergstadt. Auch dort könnten Windkraftanlagen entstehen (zwei bis vier Mühlen). Wie auch auf der Poolfläche würde hier der gesetzliche Mindestabstand zur Wohnbebauung von 1000 Metern und zu Einzelwohnanlagen im Außenbereich von 600 Metern gewahrt. Entsprechende Planungen hat die Stadt Bad Arolsen inzwischen auf den Weg gebracht mit Blick auf die Haushaltskonsolidierung im Rahmen des kommunalen Rettungsschirms.

Der Entwurf des Regionalplans lag vom 15. März bis 14. Mai öffentlich aus. Die politischen Gremien der Kommune haben inzwischen auf eine geplante Änderung des Flächennutzungsplans verzichtet, um Kosten zu sparen und das Verfahren zu vereinfachen. Als Investor ist die ABO Wind AG Partner sowohl für den Pool als auch für die Stadt Bad Arolsen.

Der Pool hofft, dass der Investor im Herbst mit den Vorarbeiten zum Bau der Windmühlen beginnen kann.

 

Entwicklung und aktueller Stand der Planungen lassen sich hier nachvollziehen:

Teilabschnitt Gemarkung Landau im Entwurf des Regionalplans (Karte)

Infoabend der Stadtverwaltung am 20. März 2013 zu Windmühlen im Stadtwald

Ortsbeiratssitzung am 14. März 2013 (Verzicht auf Änderung Flächennutzungsplan und "Ja" zu Windmühlen im Stadtwald)

Ortsbeiratssitzung am 7. Februar 2013 (Aufnahme von Windvorrangfläche in den Entwurf des Regionalplans)

Ortsbeiratssitzung 12. September 2011 ("Ja" zu Windmühlen beiderseits der B 450 und zur Änderung des Flächennutzungsplans)

Aufstellungsbeschluss zur 21. Änderung des Flächennutzungsplans September 2011

 


bottom