top
logo landliebe logo


Sie befinden sich hier Arrow Geschichte

Geschichte

1900 Hochbehälter und Wasserleitungen innerhalb der Stadt werden gebaut. Der Renovierung der Kirche fallen zahlreiche Kunstgegenstände zum Opfer.
1914 Die ersten Landauer verlassen als Soldaten die Stadt und ziehen ins Feld.
1929 Die Molkerei entsteht.
1945 Am 31. März erreichen US-Truppen Landau, das von Zerstörungen verschont geblieben ist. Sie besetzen die Bergstadt am 2. April. Auch danach noch sterben Landauer in Uniform für das Deutsche Reich – 52 Jungen und Männer insgesamt sind gefallen, 13 werden vermisst.
1949 Die Kanalisation wird angelegt.
1964 Ein Hochbehälter wird gebaut.
1974 Landau wird als Stadtteil von Bad Arolsen eingemeindet. 680 Jahre Eigenständigkeit sind zu Ende.
1981 Die Wasserkunst wird stillgelegt. Das Wasser erhält die Stadt nun aus dem Hochbehälter, den eine Quelle bei Volkhardinghausen speist. Der Förderverein zur Erhaltung der Wasserkunst wird gegründet.
1982 Die Wasserkunst wird renoviert.
1984 Die sanierte Wasserkunst wird als Museum eingeweiht.
1982 - 1988 Im Rahmen des Dorferneuerungsprogramms werden zahlreiche Fachwerkhäuser saniert.
1990 Die Innenstadt wird zum Kulturdenkmal erhoben.
1994 700 Jahre Stadtrecht Landau werden grandios gefeiert.
1995 Lockere Städtepartnerschaft mit Landau an der Isar.
2000

Patenschaft mit dem 3. Pz.Btl.64 Wolfhagen besiegelt




bottom