top
logo landliebe logo


Sie befinden sich hier Arrow Geschichte

Landau ... deine Menschen

Landau

Der zweite, im November 2013 erschienene Bildband von Ralph Busch zeigt in eindrucksvoller Weise die Arbeit von etwa drei Jahren intensiver Nachforschungen. Leider ist auf den meisten Fotos nicht vermerkt worden, aus welchem Anlass sie entstanden sind oder welche Personen im Bild festgehalten wurden. Die Aufgabe, ein Buch zu erstellen, in dem zu den Bildern auch die Namen der Personen stehen, gestaltete sich also von vorneherein ziemlich schwierig. Über 50 Landauer haben ihre Bilder zur Verfügung gestellt und mit ihrem Wissen wesentlich zum Enstehen dieses Buches beigetragen.

Das neue Buch schließt im Einführungsteil an den ersten Band (Landau in Waldeck – Bühle / Volkhardinghausen) an und berichtet über einige Randnotizen aus der jüngeren Landauer Geschichte. Das Kapitel "Schule" ist mit 40 Seiten sehr umfassend: Die Namen vieler Kinder sind bis in die 1920er Jahre hinein zugeordnet. Konfirmationen sind auf 15 Seiten dargestellt. Hochzeitsbilder sind auf zehn Seiten zu finden, wobei die Namen wegen der oft großen Personenzahl nicht vollständig sind.
Sehr viele Namen – bei den Konfirmationen fast alle – sind im Kirchenbuch verzeichnet. 

Die Landwirtschaft und das Handwerk spielten in Landau immer schon eine  große Rolle. Ein Kapitel mit etwa 30 Seiten befasst sich ausschließlich mit Bildern dieser Kategorie. Die Vereine in Landau haben ebenfalls teilweise eine sehr lange Tradition, aber auch hier wurde in den frühen Jahren oft versäumt, die Bilder von Jubiläen oder andere Fotos mit den Namen der abgebildeten Personen zu versehen. Dennoch ist ein großes Kapitel mit 34 Seiten gefüllt mit vielen alten Vereinsfotos und den Namen vieler – wenn auch nicht aller – abgebildeten Mitglieder.

Alle Fotos im Buch stammen mit ganz wenigen Ausnahmen aus der Zeit von 1890 bis etwa 1960.

Ziel war es, für die Nachfahren eine bleibende Erinnerung ihrer Verwandten aus früheren Zeiten bereit zu stellen. Ein Großteil der Namen, Geburtsdaten usw. stammt aus dem Landauer Ortssippenbuch aus von 1961 und aus der Chronik von Robert Wetekam. Dazu hat Ralph Busch unter anderem sämtliche von 1876 bis 1950 geborenen Landauer Kinder (insgesamt über 1500) in eine Excel-Liste eingetragen. Dies war  zum Beispiel für die alten Schulbilder unumgänglich.

„Landau …deine Menschen“ ist im DIN A4 Format 208 Seiten stark und beinhaltet etwa 400 alte Fotos. Es wurde am 8. November 2013 im Landauer Torbogen vorgestellt. Die Auflage beträgt 250 Stück, und es ist ausschließlich über den Autor zu erwerben. Kontakt


Druck: BUVIN Verlag, Borgholz.

Finanzielle Unterstützung für dieses Projekt kam von der Sparkassen-Stiftung Waldeck Frankenberg, dem Ministerium für Wissenschaft und Kunst, dem Ortsbeirat Landau, Daniel May (MdL) und der EWF (Energie Waldeck Frankenberg).

 


bottom